Freie Fahrt für die Jugend? Freie Fahrt für ALLE! AB SOFORT!

Freie Fahrt für die Jugend? Freie Fahrt für ALLE! AB SOFORT!

Wir schreiben einen wundervollen Tag im Mai, als sich im Viechtacher Land folgendes (oder zumindest sehr ähnliches) Gespräch zutrug:

–           „He! „Warum fohn bei uns eigentlich d’Urlauber kostenlos midn Stadtbus, oba wir Jugendliche miassn zoihn?“

–           „Du i woas garned. Oba do lossd se sicha wos mocha!“

Und schon machen wir uns an die Arbeit.

 

Juni:

Wir leisten Recherchearbeit. Wir informieren uns über informative Informationen. Wir stöbern im Internet, hören Nachrichten und lesen Berichte über europäische, deutsche und sogar bayerische Städte, die entweder ebenfalls an einem kostenlosen ÖPNV arbeiten oder bereits einen besitzen. Wir schöpfen Motivation und wagen uns an das Basteln eines Antrags an den Stadtrat.

25.06.

Wir formulieren unseren Antrag, der auf die kostenlose Nutzung des Stadtbusses für Jugendliche bis zum Erreichen des 18. Lebensjahres abzielt. Dadurch sollen die Fahrgastzahlen nicht nur deutlich gesteigert werden, sondern auf lange Sicht auch finanzielle Erfolge verzeichnet und das Image des „alten, starren und verrosteten“ öffentlichen Personennahverkehrs bei Jugendlichen von Grund auf erneuert werden. Klingt gut, liest sich gut und fühlt sich auch gut an. Wir unterschreiben und versenden den Antrag.

01.10.

Jetzt ist es schließlich (und endlich) so weit: Unser Antrag „Freie Fahrt für die Jugend“ steht gleich nach unserer Berichterstattung auf der Tagesordnung der „Großen“ – und wir dürfen mitspielen! Umgehend nachdem wir unseren Antrag vorgestellt haben und unsere Argumentation für die kostenlose Nutzung darlegten, folgt eine spannende Diskussion zwischen den einzelnen Stadträten. Schnell wird klar, dass unser Antrag durchaus auf offene Ohren gestoßen ist. Auf weit offene Ohren. Auf ganz weit offene Ohren. Auf soweit offene Ohren, dass die Kollegen im Stadtrat auch ein Stück vom Kuchen abhaben wollten. Es wurde vorgeschlagen, den Stadtbus für die gesamte Bevölkerung kostenlos anzubieten. So sollte keine Personengruppe bevorzugt behandelt und somit quasi jeder Fahrgast zum Kuchenessen eingeladen werden. Unsere Augen blitzen und wir werfen uns erfreute Blicke durch den Sitzungssaal zu. Dann kommt der Moment der Wahrheit: Der Bürgermeister bittet zur Abstimmung – und die anwesenden Stadträte stimmen einstimmig für den abgeänderten Beschlussvorschlag. Der Stadtbus wird kostenlos. Für alle (in Worten: ALLE!). Stolz verlassen wir also das Rathaus nach Ende der Sitzung. Das geplante Abendessen ersetzen wir durch Kuchen.

Oktober:

Nach dem Kuchen entwerfen wir zusätzlich zum Stadtbus-Fahrplan mit den Abfahrtszeiten eine vereinfachte Kartenansicht seiner einzelnen Schleifen. Damit soll übersichtlicher werden, wie denn der Stadtbus jetzt von wo wie wohin fährt wenn er von da oder dort her kommt. Oder so. Klappt!

01.11. – oder: Heute!

Der Beschluss des Stadtrates tritt in Kraft. Ab sofort ist der Stadtbus in Viechtach für alle kostenlos nutzbar! Also: Mitfahren, zurücklehnen, entspannen, genießen, gemütlich unsere Stadt erkunden – und vor allem: NICHTS ZAHLEN! Wer unseren kostenlosen Stadtbus live erleben will, kommt also – im Idealfall mit der Waldbahn – zu uns! Den aktuellen Fahrplan findet ihr hier.

 

Text und Grafik: Tobias Mühlbauer :)